Aktuelles:

Einsatzberichte gibt es auf dieser Seite.

 

Neuigkeiten der Feuerwehr Grötzingen gibt es hier.

 

Neues aus der Jugendfeuerwehr finden Sie auf Facebook, Instagram oder unter Aktuelles.
 

Übungstermine:

Einsatzabteilung:

     Freitag, 20 bis 22 Uhr

Jugendfeuerwehr:

     Mittwoch, 18 bis 20 Uhr

Einsatzberichte 2012

Nr.
Datum Uhrzeit Stichwort Tätigkeit Ort LF DLK TLF MTW Bericht
1 01.01.2012 00:54 Wohnungsbrand Brand gelöscht Ziegeleistraße  X   X   X      Ja
2 11.02.2012 17:51 Wasserschaden Schaden behoben Eisenbahnstraße  X          Ja
3 15.02.2012 16:46 PKW-Brand Brand gelöscht Im Stahlbühl  X     X      Ja
4 18.02.2012 23:26 Kellerbrand Brand gelöscht Eugen-Kleiber-Straße  X   X   X      Ja
5 24.03.2012 09:52 Kleine Hilfeleistung Container aus Pfinz Feindhag  X          Ja
6 21.04.2012 11:05 Person in Not Wohnung geöffnet Rummstraße  X   X        Ja
7 28.04.2012 09:49 Person in Not Rettungsdienst unterstützt Niddastraße  X   X        Ja
8 28.04.2012 10:45 Person in Not  - Reichbachstraße     X      Nein
9 18.05.2012 23:18 Wohnungsbrand Brand gelöscht Wiesenäckerweg  X   X   X      Ja
10 25.05.2012 19:48 Baum auf Straße Baum entfernt Im Stalbühl  X     X     Nein
11 04.06.2012 12:45 Brandmeldeanlage  - An der Roßweid  X   X   X     Nein
12 07.06.2012 19:05 Kleinbrand  - Nähe Fraunhofer  X     X     Nein
13 19.06.2012 17:57 Brandmeldeanlage Nachschau An der Roßweid  X   X       Nein
14 19.06.2012 22:06 Brandmeldeanlage Nachschau An der Roßweid  X   X   X     Nein
15 04.07.2012 19:54 Papierkorbbrand Brand gelöscht Mühlstraße  X     X    Ja
16 12.07.2012 21:02 Brand eines Anhängers Brand gelöscht Tullaweg X       Ja
17 14.07.2012 11:40 Brandmeldeanlage Nachschau Kirchstraße X   X   Nein
18 19.07.2012 17:07 Kleinbrand - An der Pfinz X       Nein
19 20.07.2012 02:54 Brandmeldeanlage Nachschau Im Speitel X   X X Nein
20 04.08.2012 11:32 Brandmeldeanlage Nachschau Im Speitel X   X   Nein
21 16.08.2012 20:53 Brandmeldeanlage Nachschau Kirchstraße   X X X Ja
22 16.08.2012 22:22 Brandmeldeanlage Nachschau Kirchstraße   X X X Ja
23 21.08.2012 15:41 Gefahrgut klein Bergung O2-Flasche Karl-Leopold-Str. X      X Ja
24 28.08.2012 14:36 Brandmeldeanlage Nachschau Kirchstraße X   X    Nein
25 15.09.2012 11:46 Personen in Aufzug Personen betreut Im Speitel X       Nein
26 18.09.2012 19:53 Unterführung nach Starkregen überflutet Überflutung beseitigt Kirchstraße  X       Nein
27 02.10.2012 18:13 Flächenbrand Brand gelöscht Niddastraße X       Ja
28 10.10.2012 19:03 Rauch aus Gebäude Fehlalarm Augustenburgstr. X X   X  Nein
29 29.11.2012 13:28 Person in Not Rettungsdienst unterstützt Oberausstraße   X X   Nein
30 03.12.2012 05:40 Person in Not  - Im Speitel X X     Nein
31 16.12.2012 11:17 Person in Not  - Tullaweg X X     Nein
32 20.12.2012 05:57 Kaminbrand Fehlalarm Staigstraße X X X   Nein
33 25.12.2012 09:55 Verdächtiger Rauch Nachschau Niddastraße GruFü       Nein
34 27.12.2012 18:33 Baum entfernen Baum entfernt Im Stalbühl  X  X     Ja

Ein Baum auf der Straße war am 27.12.2012 Grund für einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Grötzingen. Der Baum war in Folge eines Sturmes auf die Straße "Im Stalbühl" gefallen und hatte dabei eine Telefonleitung mitgerissen. Die Einsatzkräfte zerteilten den Baum mit einer Kettensäge und räumten ihn von der Straße. Nach einer halben Stunde konnte die Straße wieder freigegeben werden. Vor Ort war das Löschgruppenfahrzeug sowie die Drehleiter.

-kau-

Mit dem Einsatzstichwort „Flächenbrand“ wurde die Freiwillige Feuerwehr Grötzingen am 02.10.2012 alarmiert. Eine Anfahrt zum Brandort war nicht nötig, da das Feuer in einem Garten direkt neben dem Feuerwehrhaus ausgebrochen war. So konnte der Löschangriff gleich auf dem Grundstück der Feuerwehr aufgebaut und das Feuer, ein brennender Komposthaufen, innerhalb von kurzer Zeit gelöscht werden. Im Anschluss verließen die Kameraden zu Fuß wieder den Einsatzort.

-kau-

Eine ältere Frau rief am vergangenen Dienstag, 21.08.2012 die Feuerwehr zu sich in die Karl-Leopold-Straße nachdem ihr medizinisch notwendiges Sauerstoffgerät den Inhalt abblies. Die Feuerwehr Grötzingen rückt mit dem Löschgruppenfahrzeug aus. Vor Ort wurde das Gerät aus dem Wohnhaus geschafft und bis zum Eintreffen eines Technikers überwacht. Ebenfalls an der Einsatzstelle waren die Polizei, der Rettungsdienst sowie die Berufsfeuerwehr.

-kau-

Am vergangenen Donnerstag, 16.08. wurde die Feuerwehr Grötzingen um 20:53 Uhr alarmiert, nachdem im Schloss Augustenburg eine Brandmeldeanlage ausgelöst hat. Innerhalb kürzester Zeit waren die Grötzinger Kameraden mit drei Fahrzeugen und später die Berufsfeuerwehr und der Rettungsdienst vor Ort. Nach einer Erkundung konnte kein Brand entdeckt werden und so schloss man auf eine Fehlfunktion des Melders. Der Einsatz wurde daraufhin beendet.

Doch schon um 22:22 Uhr löste die Brandmeldeanlage erneut aus. Auch dieses Mal konnte kein Brand entdeckt werden und so wurde nach Rücksprache mit der Berufsfeuerwehr der entsprechende Melder deaktiviert um weitere Fehlalarme zu verhindern.

-kau-

Passanten entdeckten am Freitagabend, 18.05.2012, ein Feuer im Wiesenäckerweg und alarmierten daraufhin um 23:18 Uhr die Feuerwehr. Die Grötzinger Kameraden rückten mit dem kompletten Löschzug aus, da es in einem Mehrfamilienhaus in der Erdgeschosswohnung zu brennen begonnen hatte. Die Feuerwehr leitete sofort einen Innenangriff ein. Der rasche Einsatz der Feuerwehr verhinderte die Ausbreitung auf die anderen Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus, so konnte der Schaden auf eine Wohnung und das Treppenhaus beschränkt werden. Wie die Polizei berichtet, war die Brandursache eine Zigarette, welche sich eine in der Wohnung befindliche Frau angezündet hatte und schließlich eingeschlafen war. Die Frau kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Löscharbeiten dauerte über eine Stunde an, so dass der Einsatz um ca. 1:30 Uhr beendet werden konnte. Am Einsatzort wurde die Freiwillige Feuerwehr Grötzingen von der Berufsfeuerwehr Karlsruhe, der Polizei und dem Rettungsdienst unterstützt.

 

-kau-

Am vergangenen Samstag, den 28.04.2012 wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grötzingen um 9:41 Uhr zu einer Person in einer Notlage gerufen. Der Rettungsdienst war bereits vor Ort, doch da das Treppenhaus zu eng war, musste der Patient mittels einer Drehleiter aus dem Haus gebracht werden. Desweiteren war noch das Löschgruppenfahrzeug am Einsatzort.

 

-kau-

Am 21.04.2012 wurde die Freiwillige Feuerwehr Grötzingen um kurz nach 11 Uhr zu einem Einsatz mit dem Stichwort „Person in Not“ in die Rummstraße gerufen. Eine ältere Dame war nicht mehr in der Lage die Haustür selbstständig zu öffnen. Die Grötzinger Kameraden suchten zunächst nach möglichen Einstiegspunkten zur Wohnung und gelangten dann mit Hilfe der Berufsfeuerwehr in die Wohnung. Die Bewohnerin wurde dem Rettungsdienst übergeben und anschließend konnte der Einsatz beendet werden.

 

-kau-

Zu einem etwas außergewöhnlichen Einsatz wurden die Kameraden der Feuerwehr Grötzingen am vergangenen Samstag, 24.03. um 9:52 Uhr gerufen. Von einem nahe liegenden Supermarktparkplatz wurde ein Kleidercontainer in die Pfinz geworfen. Aufgrund der nassen Kleidung im Inneren hatte der Container sehr stark an Gewicht zugenommen und so war der Einsatz eines Autokrans nötig. Nachdem die Berufsfeuerwehr ihren Kranwagen „An der Pfinz“ in Stellung gebracht hat, konnte der Container mitsamt dem „gewaschenen“ Inhalt geborgen und der Einsatz beendet werden.

 

-kau-

Am vergangenen Samstag, 18.02.2012 brach kurz vor Mitternacht in der Eugen-Kleiber-Straße ein Kellerbrand aus. Die Freiwillige Feuerwehr Grötzingen rückte mit ihrem kompletten Löschzug aus. Am Einsatzort angekommen gingen zwei Trupps mit Atemschutzgeräten ausgerüstet zur Brandbekämpfung vor. Ein Kellerraum stand im Vollbrand. Mit Unterstützung der Berufsfeuerwehr gelang es so die Flammen zu löschen. Das verbrannte Material wurde aus dem Keller geschafft und dort nochmals abgelöscht. Personen mussten bei dem Brand nicht gerettet werden, die Bewohner konnten schon vor Eintreffen der Feuerwehr das Haus verlassen. Dies traf allerdings nicht auf den Hund zu. Er musste im Laufe des Einsatzes von der Feuerwehr zusammen mit dem Bewohner aus der Wohnung geholt werden. Nachdem unter Einsatz von zwei Lüftern der Keller und das Treppenhaus vom Rauch befreit wurde, konnte der Einsatz um 0:50 Uhr beendet werden.

 

-kau-

Schon von weitem sah man eine schwarze Rauchwolke neben der Bundesstraße 3 zwischen Grötzingen und Weingarten. Die Freiwillige Feuerwehr Grötzingen rückte daher am 15.02.2012 mit zwei Fahrzeugen am späten Nachmittag zu einem PKW-Brand „Im Stalbühl“ aus. Auf der Anfahrt konnte man bereits erkennen, dass das Fahrzeug in Vollbrand stand. Am Einsatzort angekommen begann ein Trupp, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, den Brand abzulöschen. Kurze Zeit später entzündete sich das auslaufende Benzin und so musste ein zweiter Trupp mit Löschschaum vorgehen. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde das völlig ausgebrannte Auto abgeschleppt. Nach über zwei Stunden konnte der Einsatz dann beendet werden. Ebenfalls am Einsatzort waren die Polizei sowie die Berufsfeuerwehr Karlsruhe.

 

-kau-

Am Samstagabend, den 11.02.2012 wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz mit dem Stichwort „Wasserschaden“ in die Eisenbahnstraße gerufen. Eine Polizeistreife hatte eine potenzielle Gefahrenquelle für den dortigen Verkehr entdeckt. Aus einem Wasserhahn an der Außenwand eines Gebäudes lief eine geringe Menge an Wasser aus. Die Polizisten befürchteten, dass sich das Wasser bis auf die Straße ausbreiten könnte und dort aufgrund der kalten Temperaturen zu einer Eisfläche wird. Innerhalb von wenigen Minuten war der Hahn geschlossen und damit die Gefahr gebannt.

 

-kau-

Das neue Jahr war gerade einmal 54 Minuten alt, da kam es schon zur ersten Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Grötzingen. Gemeldet war ein Wohnungsbrand in der Ziegeleistraße. Das Feuer konnte jedoch nicht sofort entdeckt werden, erst nach längerer Suche wurde der Balkon gefunden, auf dem es gebrannt hatte. Dort waren ein Kabel und ein Fußabtreter verschmort. Die Bewohnerin konnte das Feuer selbst schon mit Wasser ablöschen. Der vorgehende Trupp schaffte das verbrannte Material aus dem Gebäude und löschte es auf der Straße nochmal ab, bevor der Einsatz beendet werden konnte. Die Bewohnerin wurde vom Rettungsdienst versorgt.

 

-kau-